Allgemein Kommentar Lokales & Regionales

Weitere 22 unbegleitete minderjährige Asylbewerber für Landkreis SLF-RU

Der Landkreis Saalfeld-Rudolstadt hat im Rahmen der Umverteilung zwischen den Bundesländern die Verpflichtung, aktuell noch 22 unbegleitete minderjährige Asylbewerber aufzunehmen. Wie wir auf Anfrage erfuhren, werden diese „in Jugendhilfeeinrichtungen des Landkreises untergebracht, welche eine Betriebserlaubnis für die Unterbringung vom Landesjugendamt haben“. Die Herkunftsländer werden erst mit der Zuteilung genannt, so z. B. wurden dem Landratsamt am 15.12.2016 drei Zuweisungen Minderjähriger aus dem Irak, Syrien und Somalia angekündigt.

Für die Unterbringung wurde mit den Jugendhilfeeinrichtungen ein täglicher Entgeltsatz vereinbart bzw. verhandelt. Dieser wird vom Freistaat Thüringen erstattet. Die Entgeltsätze liegen laut Landratsamt zwischen 111 Euro bis 146 Euro pro Tag je nach Belegung.