Allgemein Ansichten Bullshit

Überhitzte rot-grüne Köpfchen

Den Bullshit der Woche hat sich Thüringens Ober-Sozi Wolfgang Tiefensee redlich verdient. Die unbarmherzige Sonne hat wohl ein ohnehin zu rotes Köpfchen komplett überhitzt: Laut Tiefensee ist die SPD nach wie vor eine Volkspartei. Die Sozialdemokraten stünden für die Lebenswirklichkeit breiter Schichten. Eine politische Splittergruppe, die einer jüngsten Umfrage zufolge gerade einmal 8 Prozent erreichen würde, als „Volkspartei“ zu titulieren, überschreitet die Grenze zur gestörten Wahrnehmung vollkommen. Dass die Sozialdemokraten für mehr als ihre eigene schmalbrüstige Klientel stehen, muss einer Gerüchteküche entstammen.

Dicht auf den Fersen war Tiefensee ein Prachtexemplar des zwangsgebührenfinanzierten TV. Der Herr Möchtegern-Journalist verstieg sich zu der Aussage: „Macht Fleisch, Auto fahren und fliegen so verdammt teuer, dass wir davon runter kommen. Bitte! Schnell! Dann wählen wir auch Euch alle!“ Abgesehen davon, dass dieser Schmarrn an Infantilität nicht zu überbieten ist: Wen meint der überbezahlte Herr mit „alle“?

Im Club der intellektuellen Minderleister spielt auch ein „stern“-Autor: „Doch wessen Rechte sind schützenswert? … Das Recht eines Deutschen, im Durchschnitt 20 Mal so viel CO2 zu verbrauchen wie ein Bangladescher, oder das Recht des Bangladeschers, dass sein Zuhause beim drohenden Anstieg des Meeresspiegels nicht untergeht?“ Wer CO2 „verbraucht“, hatte wohl zu wenig Sauerstoff!

Und dann war da noch eine „Haltungsjournalistin“.