Ohne Netz und doppelten Boden übers Thüringer Meer

Tickets gibt es am Veranstaltungstag an jeweils einer Kasse auf beiden Brückenseiten unmittelbar vor den ausgeschilderten Fußgängerzonen. Wer sich seine Karte schon früher sichern möchte: Tourist-Information am Markt in Saalfeld.
Erstmals nach 73 Jahren werden am 14. April diesen Jahres wieder Motorräder über den Hohenwarte-Stausee zwischen Altenroth und der Linkenmühle fahren. Aber nicht über die langersehnte Brücke, sondern auf Seilen! Die Hochseil-Artisten Geschwister Weisheit aus Gotha werden mit ihren Motorrädern in etwa 30 bis 40 Metern Höhe über der Saale die rund 227 Meter Luftlinie zwischen den beiden Brückenlagern sowie noch ein Stück weiter über der alten Straße von Altenroth überwinden. Damit wird die Weisheit-Truppe einen neuen Rekord aufstellen. Zwei Tonnen werden die Stahlseile auf Zug halten, während die Motorräder die Strecke zwischen den Masten überwinden.

Mit dem großen Spektakel soll erneut für den Neubau der 1945 gesprengten Brücke geworben werden. Die Brücke wieder zu errichten, ist aus Sicht der Bürgermeister von Altenbeuthen und Gössitz öffentliche Daseinsvorsorge – und keine Fördermaßnahme für den Fremdenverkehr. Politprominenz wird zahlreich erscheinen. Einladungen (ohne bisherige Rückmeldung) ergingen u. a. an die Bundeskanzlerin und den Thüringer Ministerpräsidenten.

Rechtzeitiges Erscheinen (13 Uhr) sichert gute Plätze!

Wer am 14. April selbst einmal hoch hinaus möchte: Ein Helikopter fliegt von 12.00 Uhr bis 19.00 Uhr in zehnminütigen Abstand insgesamt 35 mal über das Thüringer Meer ab Altenbeuthen Hohe Leite (neben Gleitschirmflugschule). Preis pro Person: 40,00 Euro.

„Thüringer Meer – eine Region in Bewegung“

Vor zwei Jahren entschloss sich die aus 20 Städten und Gemeinden und zwei Landkreisen bestehende Kommunale Arbeitsgemeinschaft (KAG) Thüringer Meer zu einer Fortsetzung der Planungen für eine Verbesserung der Infrastruktur und der touristischen Angebote in der Region von Blankenstein bis Hohenwarte. Dazu wurde dem Büro Wenzel & Drehmann P_E_M GmbH Weißenfels der Auftrag zur Weiterentwicklung des bestehenden Regionalen Entwicklungskonzeptes (REK) Thüringer Meer übertragen.

Am Mittwoch, 22. Juni 2016, sollen ab 18.00 Uhr in der Pinsenberghalle Krölpa die erzielten Ergebnisse einer breiten Öffentlichkeit vorgestellt werden. U. a. werden der Thüringer Ministerpräsident und die Landräte von Saalfeld-Rudolstadt und aus dem Saale-Orla-Kreis zugegen sein.

Das Veranstaltungsangebot richtet sich an alle interessierten Bürger.

Foto: Diethard Mann

„Verkauf der Wasserkraftsparte von Vattenfall ist vom Tisch“

Etwaige Hoffnungen, dass Vattenfall seine Wasserkraftsparte am Thüringer Meer womöglich an einen hiesigen Investor veräußern könnte, sind endgültig gestorben. „Der Verkauf der Wasserkraftsparte ist definitiv vom Tisch. Alles bleibt bei Vattenfall.“ So kurz und bündig lautet die Antwort auf unsere Nachfrage bei Stefan Müller, Pressesprecher von Vattenfall. Der schwedische Energieriese hatte gestern eine Vereinbarung zum Verkauf seiner Braunkohlesparte an den tschechischen Energiekonzern EPH und seinen Finanzpartner PPF Investments unterzeichnet. Zu Vattenfall gehören die Kraftwerke Jänschwalde, Boxberg, Schwarze Pumpe sowie der 50-Prozent-Anteil am Kraftwerk Lippendorf sowie die Tagebaue Jänschwalde, Nochten, Welzow-Süd, Reichwalde und der kürzlich ausgekohlte Tagebau Cottbus Nord.
Vattenfall ist der größte Betreiber von Wasserkraftanlagen in Deutschland und betreibt Wasserkraftanlagen mit einer installierten Leistung von ca. 3.000 Megawatt. Dazu gehören Laufwasserkraftwerke und Pumpspeicherwerke in Thüringen, Sachsen, Sachsen-Anhalt und Schleswig-Holstein.
Foto: Markus Altmann

Frühlingserwachen im Alter

Das Thüringer Meer bietet seit Jahren Stoff für ganze Romane. Doch vor Beginn der Saison lädt der Hohenwarte-Stausee vor allem zu ausgedehnten Wanderungen an seinem Ufer ein.
Vielleicht erinnert sich so mancher an Goethes Osterspaziergang und schnürt demnächst die Wanderstiefel?
Alle Fotos: Diethard Mann

Der Frühling kehrt ein
Der Frühling kehrt ein
Verwaiste Bootsstege
Verwaiste Bootsstege
Bungalowsiedlung Saalthal-Alter
Bungalowsiedlung Saalthal-Alter
Alter mit Wassersportzentrum
Alter mit Wassersportzentrum
Campingplatz Saalthal-Alter
Campingplatz Saalthal-Alter
Alter mit "Hotel Saalestrand"
Alter mit „Hotel Saalestrand“
(Noch) verwaister Anglerstrand
(Noch) verwaister Anglerstrand
Hohenwartestausee im März
Hohenwartestausee im März