Allgemein Politik Thüringen

Kowalleck: Bargeldzahlungen sind gelebter Verbraucherdatenschutz

Die Thüringer Regierungskoalition bleibt auf Bundesebene gegen Pläne zur Einführung von Bargeldobergrenzen und für den Erhalt des 500-Euro-Scheins inaktiv. Das ist das Ergebnis der Abstimmung über einen Antrag der CDU-Fraktion, der die Landesregierung genau dazu aufforderte. „Die entsprechenden Bestrebungen greifen massiv in die Entscheidungsfreiheit der Bürger ein“, erklärte der finanzpolitische Sprecher der CDU-Fraktion, Maik Kowalleck, […]