Allgemein Lokales & Regionales Politik

Störenfriede mit Messer bei AfD-Wahlkampfveranstaltung in Schleiz

Platzverweise musste die Polizei gestern bei einer Wahlkampfveranstaltung mit dem Thüringer AfD-Vorsitzenden Björn Höcke in Schleiz gegen zwei hartnäckige Störenfriede aussprechen. Die 20 und 47 Jahre alten Männer sollen am Nachmittag unter anderem mehrere Schilder umgestoßen haben. Polizisten erhoben die Personalien der Verdächtigen und stellten bei ihnen ein Messer sicher. Dabei sollen die der linken Szene zugehörigen Männer aus Erfurt, gegen die bereits mehrfach polizeilich ermittelt wurde, Widerstand geleistet haben. Unter anderem soll ein Beamter getreten worden sein.

Da die Verdächtigen dem mehrfach ausgesprochenen Platzverweis nicht folgten, kam der 20-Jährige zeitweise in Gewahrsam. Der alkoholisierte 47-Jährige wurde durch einen Arzt zur weiteren Behandlung in ein Krankenhaus eingewiesen.