Singapur gewinnt Olympiade der Köche in Erfurt

Insgesamt 25.000 Besucher machten die IKA/Olympiade der Köche in Erfurt zum diesjährigen Highlight in der Gastro-Branche. „Wir waren größer und besser als jemals zuvor“, resümiert Andreas Becker, Präsident des Verbands der Köche Deutschlands, die diesjährige IKA/Olympiade der Köche. Rund 28.000 Besucher ließen sich das Spektakel in der Messe Erfurt nicht entgehen. Vom 22.-25.10.2016 wurde die Messe Erfurt zum fünften Mal zum Mekka für Feinschmecker, Gastronomen und Spitzenköche aus aller Welt. In 18 gläsernen Küchen bereiteten über 2.000 Köche aus 59 Nationen mehr als 7.000 frische Menüs zu und verwandelten die Erfurter Messehallen damit ins größte Restaurant der Welt.

„Ganz besonders erfolgreich war für uns die Neueinführung des Wettbewerbsteils des Essbaren Buffets“, erklärt Becker die neuesten Trends der IKA. Zum ersten Mal wurde für den Wettbewerb der Jugendnationalmannschaften die „Kalte Platte“ durch ein warmes Buffet ersetzt, das von Gästen und Juroren verkostet werden kann. „Definitiv ein zukunftsträchtiges Konzept, da es sehr viel ressourcensparender ist als die kalte Plattenschau und unseren Gästen noch einmal ein ganz besonderes Highlight bietet“.

Die Küchenschlacht der Superlative konnte in der Kategorie „National“ letztendlich Singapur für sich entscheiden. Sie trugen in den Kategorien der warmen und kalten Küche Gold-Medaillen davon und konnten den letztendlichen Punktestand knapp vor Finland anführen, die mit Silber nach Hause gehen. Bronze geht im Wettbewerb der Nationalmannschaften an die Schweiz. Deutschland erreichte in der Gesamtwertung Platz 7. In den übrigen Wettbewerbsteilen konnten folgende Gewinner gekürt werden:

Jugendnationalmannschaften
1. Platz: Gold für Schweden
2. Platz: Silber für Schweiz
3. Platz: Bronze für Norwegen

Gemeinschaftsverpflegung
1. Platz: Gold für Finland
2. Platz: Silber für Schweden
3. Platz: Bronze für Dänemark

Regionalmannschaften
1. Platz: Gold für Stockholm Culinary Team
2. Platz: Silber für Skåne Kulinar
3. Platz: Bronze für Amber Alliance

Foto: VKD