Allgemein Kommentar Lokales & Regionales

Sieben „Neue“ im LRA Saalfeld-Rudolstadt

Drei Frauen und vier Männer verstärken seit dem 1. September das Mitarbeiterteam des Landratsamts Saalfeld-Rudolstadt. Es sind Andreas Rauch, Karsten Hustedt, Julius Wohlfarth und Oliver Lewicka sowie Patricia Pohle, Josepha Biermann und Julienne Trempert. Landrat Marko Wolfram mit seinen Wünschen an die „Neuen“: „Ich erwarte, dass Sie sich mit unserer Situation als Landkreis vertraut machen, dass Sie Bescheid wissen etwa über die demografische Entwicklung, über kulturelle Angebote im Landkreis oder über die wirtschaftliche Situation. Nur so können Sie verstehen, was unsere Menschen bewegt. Und für die sind wir mit unserer Verwaltung schließlich da.“

Die neuen Auszubildenden im Alter zwischen 18 und 47 Jahren bringen dabei verschiedene Perspektiven ein. Während die Schulabgänger von den beiden Gymnasien in Saalfeld und vom Pößnecker Gymnasium unmittelbar nach der Schule in den Beruf einsteigen, bringen die älteren „Neuen“ bereits umfassende berufliche Vorerfahrung aus ihren Tätigkeiten bei der Bundeswehr, im Schuldienst und in der freien Wirtschaft mit. Für die nächsten Ausbildungstage ist ein umfassendes Einführungsprogramm vorbereitet, ehe die Ausbildung in den Fachämtern am Donnerstag richtig beginnt.

Im Bild zusammen mit Landrat Marko Wolfram (re) und (in der hinteren Reihe v. li.) Amtsleiter Erik Goebel (2.), stellv. Amtsleiter Daniel Wiesner (1.), die für die Ausbildung zuständigen Alina Gonzalez Ortega (3.) und Elisa Slabon (7.) sowie Uwe Lindenlaub (5.) vom Personalrat. Die neuen Auszubildenden, traditionell mit Sonnenblumenstrauß:
Vordere Reihe v. li.: Andreas Rauch (32), Josepha Biermann (19), Patricia Pohle (18), Julienne Trempert (30)
Hintere Reihe v. li.: Julius Wohlfarth (19) (4.), Oliver Lewicka (47) (6.), Karsten Hustedt (35) (8.)
Foto: LRA Martin Modes