Allgemein dies & das Thüringen

Schwer verletzt im Haus zurückgelassen

Unbekannte Täter verschafften sich in der vergangenen Nacht gewaltsamen Zutritt zu einem Einfamilienhaus Am Hubertus in Erfurt. Dort schlugen sie die 89-jährige Hausbewohnerin nieder und durchsuchten anschließend das gesamte Wohnhaus. Die unbekannten Täter ließen die Frau in ihrem Haus schwer verletzt zurück. Die Geschädigte wurde heute Morgen mit lebensbedrohlichen Kopfverletzungen durch einen Familienangehörigen aufgefunden. Die Kriminalpolizei Erfurt hat die Ermittlungen wegen des versuchten Tötungsdelikts aufgenommen und die Arbeitsgruppe „Hubertus“ aufgerufen. Der Tatort wurde weiträumig abgesperrt und wird gegenwärtig kriminaltechnisch untersucht.