Schlag gegen Drogendealer im Städtedreieck

Einen gezielten Einsatz führte die Saalfelder Kriminalpolizei heute gegen die organisierte Drogenkriminalität im Städtedreieck Saalfeld, Rudolstadt, Bad Blankenburg. Gemeinsam mit Beamten der Landespolizeiinspektion Saalfeld, der Thüringer Bereitschaftspolizei, des Thüringer Landeskriminalamtes, mehreren Diensthundeführern mit Drogenspürhunden und der Sächsischen Landespolizei nahmen die Beamten heute Morgen vier verdächtige Männer aus dem Landkreis Saalfeld-Rudolstadt fest.
Gegen die Verdächtigen im Alter zwischen 34 und 48 Jahren liegen aktuell Haftbefehle des Amtsgerichts Gera wegen des Verdachts des illegalen Handels mit Betäubungsmitteln vor. Im Zusammenhang mit den heutigen Festnahmeaktionen wurden insgesamt neun Objekte im Städtedreieck durchsucht und diverse illegale Betäubungsmittel sichergestellt. Darunter waren auch etwa zwei Kilogramm Marihuana sowie mehrere Gramm Crystal. Des Weiteren stellten die Polizisten zwei hochwertige Motorräder, ein Quad sowie einen PKW im Rahmen der Gewinnabschöpfung sicher. Außerdem stellten die Beamten vier Schlagringe sicher.
Derzeit dauern die Maßnahmen der Kriminalbeamten im Raum Saalfeld-Rudolstadt weiter an. Unter anderem laufen derzeit die Vernehmungen der Beschuldigten und Zeugen sowie die Auswertung der sichergestellten Beweismittel.

Fotos: LPI Saalfeld

Close
Please support the site
By clicking any of these buttons you help our site to get better