Allgemein dies & das Lokales & Regionales

Schlägereien in Jena und Apolda – Abiturient schwer verletzt

Um Zeugenhinweise bittet die Jenaer Polizei nach einer Schlägerei in der Straßenbahn am Samstagmorgen gegen 4.15 Uhr. Offensichtlich waren zwei Gruppen junger Männer während der Fahrt vom Stadtzentrum nach Jena Lobeda-Ost in Streit geraten und hatten diesen in einer handfesten Schlägerei ausufern lassen. Die von Zeugen informierten Polizeibeamten nahmen die Personalien der elf ausschließlich deutschen Männer im Alter von 17 bis 23 Jahren, auf. Es wird jetzt ermittelt, wie und warum es zu dem Streit gekommen ist. Zeugenhinweise bitte unter 03641-81123.

Ein 19-jähriger Asylbewerber betrat am Freitagnachmittag unerlaubt das Gelände der Gemeinschaftsunterkunft in Apolda, Lessingstraße. Er wurde daraufhin mehrmals von einem Polizeibeamten aufgefordert, dieses zu verlassen. Er verweigerte das, wurde vielmehr aggressiv und beschimpfte die Anwesenden. Als er plötzlich eine Bierflasche nahm und versuchte, damit auf den Polizisten einzuschlagen, wurde er vorübergehend festgenommen. Der Afghane wehrte sich erheblich gegen diese polizeiliche Maßnahme und rief dem Beamten Beleidigungen und Bedrohungen entgegen. Gegen den 19-Jährigen wurden Anzeigen wegen versuchter gefährlicher Körperverletzung, Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte, Bedrohung sowie Beleidigung geschrieben. Während der Maßnahmen griff ein Bewohner der Unterkunft ein. Der 35-jährige Afghane versuchte, die Festnahme seines Bekannten mit Beschimpfungen zu verhindern. Auch versuchte er, die Beamten tätlich, u. a. ebenfalls mithilfe einer Bierflasche, anzugreifen, was jedoch verhindert werden konnte. Auch er muss sich für seine Taten verantworten.

Mit zum Teil schweren Verletzungen endete für vier junge Männer am Samstagabend die Feier ihres bestandenen Abiturs. Die vier 18-Jährigen feierten mit ihren Familien und Freunden den Abi-Abschlussball in Jena-Burgau. Nach Ende der Feierlichkeit liefen die vier Abiturienten gegen 1:45 Uhr den Fuß- und Radweg am Burgauer Weg in Richtung Stadtzentrum, als sie einer Gruppe von etwa acht jungen Männern begegneten, die ihnen entgegen kam und sie „angepöbelten“. Das Quartett flüchtete vor den Angreifern, wurde aber von ihnen verfolgt und eingeholt. Es kam zu einer tätlichen Auseinandersetzung, bei der drei der Abiturienten leicht, ein vierter schwer verletzt wurden. Die Angreifer liefen danach in Richtung Burgau davon. Die Jenaer Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet um Zeugenhinweise. Wer hat den Vorfall beobachtet bzw. wer hat gehört, dass sich jemand mit dieser Tat gebrüstet hat? Hinweise bitte unter 03641-811123.