Allgemein dies & das Lokales & Regionales

Saalfeld: Polizei konnte Automarder festnehmen

Nach einem Zeugenhinweis auf ein verdächtiges Fahrzeug und mehrere Personen, die sich auffällig bei einem Autohaus bewegten, legte die Saalfelder Polizei vergangene Nacht Dieben ihr Handwerk. Gegen 21:40 Uhr erhielten die Polizisten aus dem Gewerbegebiet in der Rudolstädter Straße den Hinweis auf ein fremdes Fahrzeug, besetzt mit zwei Männern. Als die Polizisten dem nachgingen, stellten sie einen Citroen Berlingo mit polnischem Kennzeichen und zwei Männer mit polnischer Staatsbürgerschaft fest. Auf der Ladefläche des Fahrzeugs befand sich ein neuwertiger Radsatz. Es stellte sich heraus, dass die Räder von einem Fahrzeug eines Mercedes-Autohändlers in der Rudolstädter Straße stammten. Das Auto wurde nach bisherigen Erkenntnissen am Donnerstag gegen 21:15 Uhr von den Tätern aufgebockt und stand nun auf Steinen. Es wurde noch ein zweiter Mercedes festgestellt, von dem die Räder ebenfalls demontiert und zur Abholung bereit gelegt worden waren.

Die beiden Männer im Alter von 19 und 36 Jahren wurden vorläufig festgenommen und in die Gewahrsamsräume der Dienststelle im Promenadenweg gebracht. Gegen die Männer wurde Anzeige wegen des Verdachts des Badendiebstahls erstattet. Durch die zuständige Staatsanwaltschaft Gera wird die Haftprüfung im Laufe des Freitags erwartet. Es werden weitere Zeugen gebeten, sich bei der Kripo Saalfeld unter Telefon: 03672/417-1464 zu melden, wenn der weiße Citroen Berlingo mit polnischem Kennzeichen oder weitere verdächtige Fahrzeuge und Personen im Gewerbegebiet in Saalfeld aufgefallen sind