Allgemein Kommentar Lokales & Regionales

Saalfeld: Linker Schläger verletzt Demonstranten schwer

Etwa 80 Thügida-Anhänger haben nach Polizeiangaben am gestrigen Abend auf dem Saalfelder Marktplatz demonstriert. Auf einer gleichzeitigen Gegendemo protestierten bis zu 150 vorwiegend linksgerichtete Jugendliche.

Nach der Versammlung auf dem Markt haben der linken Szene zuzuordnende Personen drei Teilnehmer der Thügida-Versammlung auf deren Heimweg angegriffen und zum Teil schwer verletzt. Die Kriminalpolizei Saalfeld ermittelt in zwei Fällen wegen des Verdachts der Körperverletzung sowie in einem Fall wegen des Verdachts der gefährlichen Körperverletzung.

Bezüglich der gefährlichen Körperverletzung konnte bereits kurz nach der Tat ein Tatverdächtiger festgenommen werden. Der junge Mann steht in dringendem Verdacht, in der Fleischgasse in Saalfeld einer am Boden liegenden Person unter anderem gegen den Kopf getreten und diese dabei schwer verletzt zu haben. Gegen ihn wurde heute Haftbefehl erlassen und später wieder außer Vollzug gesetzt.

Gegen zwei Teilnehmer der Thügida-Versammlung wurden Anzeigen wegen Nötigung sowie des Verdachts der Verwendung von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen erstattet.