Allgemein Kommentar Lokales & Regionales

Saalfeld: Linke Zechpreller bei AfD-Veranstaltung

Am vergangenen Freitag führte der örtliche AfD-Verband in der Saalfelder Gaststätte „Das Loch“ eine öffentliche Veranstaltung durch. Philipp Laars, Referent der AfD-Bundestagsfraktion referierte zum Thema „Die AfD im Aufwind – warum ist der Osten mutiger“. Wie uns erst heute bekannt wurde, hatte sich nach Angaben der Veranstalter unter die rund 40 AfD-Sympathisanten auch ein knappes Dutzend erkennbar linker Störer gemischt, die auch mit Zwischenrufen „glänzten“.

Eine Teilnehmerin (der Redaktion namentlich bekannt) schildert den Abend so: „Als ich den Saal um 18 Uhr betrat, saßen ungefähr acht Leute von der Antifa bereits still im Saal. Einen erkannte ich sofort, weil er uns im September den Infostand umgeworfen hatte. Ich wusste, dass sie stören wollten. Sie haben wie auf Kommando plötzlich sehr lange geklatscht, so dass wir eine Pause einlegen mussten. Der Referent konnte nicht weiter reden. Dann gingen sie plötzlich.“

Die Störenfriede verließen die Veranstaltung einzeln, aber rasch. Dabei „vergaßen“ sie, ihre Deckel zu bezahlen. Den Schaden beglichen die verbliebenen Anwesenden.