Allgemein

Rettungsleitstelle Saalfeld: Erneuter Rettungsversuch

Erneut kommt Bewegung in die Frage der Zukunft der Rettungsleitstelle Saalfeld. Nachstehendes Schreiben von acht Kreistagsmitgliedern des Landkreises Saalfeld-Rudolstadt ging heute an alle Kreistagsmitglieder im Saale-Orla-Kreis und im Landkreis Saalfeld-Rudolstadt. Es geht mit diesem Appell neben der Perspektive der Rettungsleitstelle im Allgemeinen vor allem auch um Planungssicherheit. Derzeit, so die Initiatoren, sei es kaum möglich, neues Personal zu akquirieren.

Am heutigen Vormittag wurden die Pläne des Innenministeriums veröffentlicht.

(Maik Kowalleck war heute ganztägig Tag in Erfurt und wird seine Unterschrift nachreichen, war zu erfahren.)

Im Anschreiben an die Kreistagsmitglieder im Saale-Orla-Kreis heißt es u. a.: „Lassen Sie uns über die Leitstelle in einer fraktionsübergreifenden Arbeitsgruppe reden. Dann kann auch der in der Anlage vom 1.2.19 genannte Kostenbeitrag Ihres Kreises für das Jahr 2021 in Höhe von 466.090,76 € (in 2022 für Gera 521.324 €) hinterfragt werden.“