Polizei bringt Fahrzeug mit Schüssen zum Stehen

Im Zusammenhang mit einem polizeilichen Einsatz am heutigen Tag kam es gegen 13.30 Uhr zu einem Schusswaffeneinsatz der Polizei.

In der Ortslage Kaltensundheim (Landkreis Schmalkalden-Meiningen) sollte ein Fahrzeug im fließenden Verkehr angehalten werden, da nach vorliegender Erkenntnislage Personen im Fahrzeug waren, die im Zusammenhang mit laufenden Strafverfahren festgenommen werden sollten. Nachdem der Fahrer die Anhaltezeichen der eingesetzten Beamten offenbar vorsätzlich missachtete und auf die Anhalteposten mit zunehmender Geschwindigkeit zufuhr, retteten sich diese durch Ausweichen aus der zu erwartenden Fahrspur des Fahrzeuges.

Aufgrund der Gefahrenanalyse entschlossen sich die Beamten dazu, auf die Reifen des Fahrzeugs zu schießen. Die Anzahl der abgegebenen Schüsse sowie der eingesetzten Waffen wird gegenwärtig ermittelt. Der Waffeneinsatz war erfolgreich, das Fahrzeug kam kurz nach der Schussabgabe zum Stehen. Anschließend wurde der Fahrer durch die Beamten vorläufig festgenommen. Nach vorliegenden Erkenntnissen kam es durch den Waffeneinsatz zu keinen verletzten Personen.

Die Kriminalpolizei Suhl hat in Abstimmung mit der Staatsanwaltschaft Meiningen die Ermittlungen zum Vorfall übernommen. Ein versuchtes Tötungsdelikt durch den Fahrzeugführer wird nicht ausgeschlossen. Weitere Informationen zum Sachverhalt sind nach Mitteilung der Polizei aus ermittlungstaktischen Gründen gegenwärtig nicht möglich.

Close
Please support the site
By clicking any of these buttons you help our site to get better