Allgemein dies & das Thüringen

Nordafrikaner ruft SEK auf den Plan

Ein 26-jähriger Nordafrikaner soll am heutigen Abend seine Lebensgefährtin und den gemeinsamen elf Monate alte Sohn in einer Wohnung in der Stolberger Straße in Nordhausen festgehalten haben. Spezialkräfte des Landeskriminalamtes Thüringen kamen zum Einsatz, weil der Mann die 28-Jährige mit einem Messer am Verlassen der Wohnung gehindert haben soll.

Wie die Polizei mitteilt, habe die Polizei alle erforderlichen Maßnahmen getroffen, um die Frau und das Kleinkind unversehrt aus der Wohnung zu holen. Spezialkräfte des Landeskriminalamtes Thüringen kamen zum Einsatz, die Verhandlungsgruppe der Thüringer Polizei war vor Ort. Vorsorglich wurde auch der Polizeihubschrauber nach Nordhausen gebracht.

Der mutmaßliche Täter konnte in der Wohnung festgenommen werden. Die 28-jährige Frau und das Kind waren unverletzt. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen.