Allgemein Bullshit

Mirjams Rohrkrepierer

Die Beauftragte der Thüringer Landesregierung für Integration, Migration und Flüchtlinge, Mirjam Kruppa, hatte im August eine Idee: Ein offener Brief an die Bundeskanzlerin in Sachen „Seenotrettung“ von Migranten. Darin wird an Merkel „appelliert“, sich auf europäischer Ebene „für eine humanitäre und solidarische Flüchtlingspolitik und ein deutsches Engagement bei der staatlichen und privaten Seenotrettung einzusetzen“.

Im Entwurf war auch Platz vorgesehen „für unterzeichnende Städte/Gemeinden“. Dieser Platz war mehr als ausreichend: Der Freistaat hat 821 politisch selbständige Gemeinden mit Bürgermeistern – 124 Städte und 697 sonstige Gemeinden (Stand: 6. Juli 2018). Unterschrieben haben genau 2 (in Worten: zwei) Bürgermeister (Mühlhausen und Lemnitz).

Trotz des mehr als verhaltenen Echos schreibt Kruppa in einer Pressemitteilung zum jetzt abgeschickten Brief trotzig: „Viele Thüringerinnen und Thüringer finden sich darin wieder.“ Das ist wohl leicht übertrieben: Rund 600 Unterschriften fand der Schriebs. Thüringen hat (Stand 2017) 2.151.205 Einwohner. Mehr muss man dazu nicht wissen.