Allgemein Kommentar Lokales & Regionales

MDR drehte im Saalfelder Schloss

Auch im Landkreis Saalfeld-Rudolstadt weiß vermutlich nicht jeder, was es mit dem Saalfelder Schloss, dem heutigen Landratsamt, als „Wiege der europäischen Dynastien“ auf sich hat. Derzeit besteht im Saalfelder Stadtmuseum die Möglichkeit, sich in der Sonderausstellung „Von Saalfeld nach Windsor“ ausführlich darüber kundig zu machen. Das tat gestern auch ein MDR-Filmteam aus Leipzig.

MDR-Redakteur Hendrik Frenzel ist derzeit mit seinem Filmteam unterwegs, um den Zuschauern eher unbekannte Besonderheiten näher zu bringen, die im Sommer in der „MDR um Vier – Burgen und Schlösser-Tour“ 2016 vorgestellt werden sollen. Und weil Saalfeld und die Geschichte seines Herzogshauses eindeutig zu den unbekannten Besonderheiten in Mitteldeutschland zählen, hatte er gestern das Schloss im Fokus.

LRA 2
„Das Schloss wird mit allen Besonderheiten vorgestellt und dient als Ausgangspunkt für sommerliche Ausflugstipps. Wir schauen also über die Mauern hinaus und ergründen, was man in Ihrer Gegend noch so alles sehen, erleben und machen kann“, hatte der Redakteur bei der Anmeldung zu den Dreharbeiten angekündigt. Dabei ist das Schloss für Frenzel und sein Team längst keine Unbekannte
mehr. Positiv angetan waren die Fernsehleute vom fürstlichen Empfang im Saalfelder Schloss: Der erste Schlossherr und Gründer des Saalfelder Herzogshauses, Johann Ernst, gab sich ebenso die Ehre wie Erbe Franz Josias. Zusammen mit ihren Begleiterinnen hatten Lothar Bock und seine Gruppe Saalfelder Barock sowie Thomas Schaarschmidt mit der IG Thüringer Barock aus Zeutsch das barocke Lebensgefühl vor 300 Jahren für die Filmaufnahmen deutlich gemacht.

LRA 3
Besonderen Wert legte das MDR-Team darauf, beim „Prinzenbier“ vorbei zu schauen – also in der Saalfelder Brauerei, in der Braumeister Ralf Hohmann tatsächlich eine Neuauflage des Prinzenbiers gebraut hat – und die zur Ausstellungseröffnung im Stadtmuseum ausgeschenkt worden war. Und dort nahmen die Fernsehmacher gleich zwei weitere „Bierstars“ in den Drehplan auf. Denn Geschäftsführer Jürgen Kachold verkündete topaktuell den jüngsten Erfolg der Brauerei: „Beim diesjährigen World Beer Cup in Philadelphia gehörte die Saalfelder Brauerei gleich zweimal zu den
Gewinnern. Jeweils den dritten Platz konnten unser Saalfelder Premium Pilsner in der Kategorie German-Style Pilsner und das schon mehrfach ausgezeichnete Ur-Saalfeder in der Kategorie German-Style Maerzen erringen.“ Beteiligt hatten sich 78 deutsche Brauereien und nur 17 Biere von 13 Brauereien wurden ausgezeichnet.

Die Ausstrahlung des Saalfelder Schloss-Films erfolgt zwischen Mitte Juli und Mitte August und sollte durchaus zusätzliche Touristen nach Saalfeld und in die Region locken – derzeit im Plan ist der 5. August in der Sendung MDR um Vier.
Im Rahmen der Schlössertour 2015 schon Burg Greifenstein im Fokus – der Film ist über die Mediathek abzurufen.

Fotos (3): LRA / Martin Modes