Allgemein Ansichten Bullshit

Lu(m)penreine Demokraten

Am kommenden Montag versammelt sich die Crème de la Crème nicht singen könnender „Demokraten“ in Chemnitz. Dafür werden sie umso lauter grölen. Es bedarf nur weniger Kostproben aus dem Repertoire dieser „Künstler“:

Helme warten auf Kommando
Knüppel schlagen Köpfe ein
Wasser peitscht sie durch die Straßen
Niemand muss Bulle sein!
Und der Hass – Der steigt!
Und unsere Wut – Sie treibt!

Die Bullenhelme, die sollen fliegen
Eure Knüppel kriegt ihr in die Fresse rein!

Feine Sahne Fischfilet

Was ich montagmorgens mache
Häng‘ im Hausflur rum und paffe
Keine große Sache, lieg‘ dem Staat auf der Tasche
Fetter Sound, pump‘ den Beat, ich bau‘ einen Joint, Bombenweed
Mörderkraut, lass mal ziehen
Fuck the police

SXTN

Wir schießen zwei, drei, vier, fünf Bullen um,
Wenn es nicht mehr anders geht

Die Toten Hosen

Man stelle sich nur noch vor, nach dem Tod eines „Flüchtlings“ würde die AfD auf seinem Grab tanzen …

Und damit übergebe ich zur Messervorhersage (Facebook-Fundstück) ans Zwangsgebühren-TV. Nicht, ohne (an die „Künstler“ gerichtet) aus „Shooter“ zu zitieren:
„Euer moralischer Kompass ist so im Arsch, ich wäre geschockt, wenn ihr auch nur den Weg zum Parkplatz finden würdet!“
Andreas Kühn