Allgemein dies & das Lokales & Regionales

Kripo Saalfeld fahndet nach Telefontrickbetrüger

Nachdem es insbesondere zu Jahresbeginn zu vermehrten Fällen von Telefontrickbetrügereien auch im Landkreis Saalfeld-Rudolstadt kam, erhoffen sich die Ermittler der Kriminalpolizei nun durch die Veröffentlichung eines nach Zeugenaussagen gefertigten Phantombildes neue Hinweise.

Der abgebildete Mann soll am 29. Januar 2019 bei einem Rudolstädter Rentner rund 20 000 Euro erbeutet haben. Am besagten Dienstag versuchten offenbar mehrere Täter, ältere Bürger in der Region am Telefon zu täuschen und sie um ihr Erspartes zu bringen. Während drei Rentner in Bad Blankenburg den Telefontrick gerade noch rechtzeitig erkannten und die Polizei informierten, ließ sich ein 79-Jähriger aus Rudolstadt durch die geschickte Gesprächsführung leider täuschen.

Bei ihm meldete sich am 29.01.2019 ein bisher unbekannter Mann am Telefon, der vorgab, der Enkelsohn des 79-Jährigen zu sein. Dieser schilderte, dass er dringend Geld für einen Autokauf benötige und die Summe später auch wieder zurückzahlen wird. Hilfsbereit willigte der Rentner ein und übergab das Geld in Höhe von rund 20.000 Euro noch am selben Tag an einen ihm unbekannten Mann, der angeblich durch den Enkelsohn zur Geldabholung geschickt wurde. Erst später erkannte der Rentner den Betrug und erstattete Anzeige bei der Polizei.

Die Kriminalpolizei sucht nun Zeugen, die den unbekannten Geldabholer am besagten Dienstagnachmittag bzw. -abend in Rudolstadt oder Umgebung bemerkt haben oder sonstige Hinweise zu dessen Identität bzw. aktuellen Aufenthalt liefern können. Der Täter soll gegen 18.00 Uhr das Geld in der Goethestraße übernommen haben und lief dann zu Fuß in Richtung Keilhauer Straße. Unter Umständen stieg er danach in ein noch unbekanntes Fahrzeug.

Der verdächtige Mann wurde bisher wie folgt beschrieben:
– 30 bis 40 Jahre alt
– ca. 175 cm groß
– europäisches Erscheinungsbild
– normale Gestalt
– runde Kopfform, glattes Gesicht
– lichtes Stirnhaar
– normale Aussprache mit ausländischem Akzent
– graue Strickjacke
– dunkle Hose.

Zeugenhinweise zur Aufklärung des genannten Falles und zu weiteren möglichen Telefonbetrugsdelikten nehmen die Beamten der Kripo Saalfeld unter der Telefonnummer 03672/417-1464 entgegen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.