Allgemein dies & das Thüringen

Kriegsgräberfürsorge bittet um Spenden

Der Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge wird im Zeitraum vom 24. Oktober bis 13. November im Rahmen einer Haus- und Straßensammlung um Spenden für seine Arbeit bitten. Dafür sucht die Kriegsgräberfürsorge noch Helfer für die Spendensammlung. Bürger, aber auch Vereine und Schulklassen, die sich als ehrenamtliche Sammler an der Spendenaktion beteiligen möchten, werden gebeten, sich in den nächsten Tagen bei der für ihren Wohnsitz zuständigen Verwaltungsbehörde zu melden.

Die Kriegsgräberfürsorge kümmert sich um die Erhaltung und Pflege von insgesamt 832 Kriegsgräberstätten in 45 Staaten. Außerdem unterstützt sie Menschen bei der Suche nach der Grabstätte ihrer vermissten, in den Weltkriegen gefallenen Angehörigen. Darüber hinaus betreut die humanitäre Organisation Städte, Kommunen und Kirchen bei Fragen zur Pflege von Kriegsgräbern und organisiert seit 1953 internationale Jugendbegegnungen. Dadurch haben Jugendliche die Möglichkeit, sich in friedenspädagogischen Projekten und europaweiten Arbeitsgruppen für eine friedliche Zukunft zu engagieren.

Die Sammelaktion ist durch das Thüringer Landesverwaltungsamt genehmigt.