Allgemein Ansichten

Keine bezahlte Wahlwerbung

Trotz diverser Angebote haben wir in der Vergangenheit bezahlte Anzeigen abgelehnt. Das gilt weiterhin uneingeschränkt, auch für bezahlte Wahlwerbung von Parteien.

Wir haben statt dessen (einstimmig) vor drei Wochen entschieden, dass wir jeweils einmalig für die Kreistagswahl (AfD, CDU, FDP, Bürger für den Landkreis), die Landtagswahl (AfD, CDU, FDP) und die Stadtratswahl in Saalfeld (DIE JUNGEN) kostenfrei redaktionellen Platz zur Verfügung stellen. Auf die Inhalte nehmen wir keinen Einfluss.