Allgemein Lokales & Regionales Politik

Kein Diener zweier Herren

Eric H WeigeltIm Mai 2014 trat zur Stadtratswahl in Saalfeld erstmals die Wählergruppe “Die Jungen” mit einer Kandidatenliste auf den Plan. Zwei Mandate wurden errungen: Eric H. Weigelt als Fraktionsvorsitzender und Boris Culina zogen in den Stadtrat ein. Im Spätherbst 2015 begannen erste Gerüchte die Runde zu machen, Weigelt sei als nunmehriges Mitglied der SPD zum Diener zweier Herren mutiert. Nicht selten platzen Seifenblasen – so auch in diesem Fall:
“Ich bin im Oktober vergangenen Jahres nach reiflicher Überlegung Mitglied der SPD geworden, das ist richtig”, bestätigt Eric H. Weigelt. “Ich habe bereits im Vorfeld gegenüber den Jungen deutlich gemacht, dass ich Interessenkollisionen zwischen Parteibuch und Fraktionsvorsitz sicher ausschließen kann. Gegenüber der SPD habe ich stets klar kommuniziert, dass ich bis zum Ende der Wahlperiode für keinerlei Amt zur Verfügung stehe. Das habe ich so auch dem SPD-Kreisvorsitzenden gesagt.”

Boris Culina: "Von einem gestörten Vertrauensverhältnis kann keine Rede sein.”
Boris Culina: „Von einem gestörten Vertrauensverhältnis kann keine Rede sein.”
“Eric H. Weigelt hat seine beabsichtigte Mitgliedschaft bei den Sozialdemokraten sehr frühzeitig und offen mit uns erörtert”, bemerkt dazu Oliver Grau, Vorsitzender und Gründungsmitglied der Wählergruppe „DIE JUNGEN“. Weigelts Fraktionskollege Boris Culina ergänzt: “Wir wurden ausführlich darüber informiert, dass Eric H. Weigelt für sich eine mögliche Zukunft in der Politik sieht, was wir akzeptieren. Derzeit sehen wir keinen Grund, nicht weiter mit ihm gemeinsam zusammenzuarbeiten. Das wird auch von der Mehrheit unserer Wählervereinigung so mitgetragen.“
Eine Gerüchteküche wäre keine richtige, wenn sie nicht ordentlich brodeln würde. So hieß es aus einschlägigen politischen Kreisen, Weigelt habe erst dann den Weg zur SPD gefunden als er bei der CDU und bei den Linken nicht auf Gegenliebe gestoßen sei. Eric H. Weigelt dazu: “Die Gerüchte dauern an. Aber alles, was dazu im Umlauf ist, ist erstunken und erlogen. Bei keiner der beiden Parteien habe ich je um eine Mitgliedschaft ersucht.”