Allgemein Kommentar Lokales & Regionales

Jugendliche Asylbewerber prügeln auf offener Straße

Gegen drei Schüler (!) ermittelt die Sonneberger Polizei wegen des Verdachts der gefährlichen Körperverletzung. Die syrischen Asylbewerber sollen laut Zeugenaussagen am gestrigen Nachmittag einen brasilianischen Jungen auf offener Straße zu Boden geschlagen haben. Zeugen riefen die Polizei in die Friedrich-Ludwig-Jahn-Straße, als sie beobachtete, wie drei zunächst unbekannte Jugendliche auf einen anderen Jugendlichen einschlugen. Dabei sollen die Täter dem Opfer mehrfach so lange ins Gesicht geschlagen haben, bis dieser zu Boden sank.

Beim Eintreffen der Beamten waren die Tatverdächtigen bereits zu Fuß geflüchtet.. Nach Zeugenhinweisen konnten die Sonneberger Polizisten zwei der drei Tatverdächtigen wenig später in der Göppinger Straße stellen. Bei den jungen Männern handelte es sich um einen 15-jährigen sowie einen 13-jährigen Asylbewerber. Der dritte junge Mann blieb bisher unbekannt, da die zwei Tatverdächtigen keine Angaben zur Sachen machten. Die Polizei fertigte Anzeigen wegen des Verdachts der gefährlichen Körperverletzung und übergab die beiden einer erziehungsberechtigten Person.