Allgemein dies & das Lokales & Regionales

Handfestes vom Wochenende

Gestern kam es in Pößneck an der Kreuzung Jahnstraße/Friedrich-Engel-Straße gegen 21:30 Uhr zu einer handfesten Auseinandersetzung. Nach bisherigem Ermittlungsstand liefen zunächst zwei Männer (einer von ihnen ist der später beschuldigte 29-jährige Syrer)vom Stadtzentrum aus über die Molkereibrücke. In der weiteren Folge kam es zwischen dem Syrer und einer deutschen Anwohnerin (31) zu einem verbalen Streit, der in eine körperliche Auseinandersetzung über ging. Ein deutscher Anwohner (31) mischte sich in diesen Streit ein.

Die jeweiligen Tatbeteiligungen und die beteiligten Personen sind Gegenstand der laufenden Ermittlungen. Da sich der Syrer renitent gegenüber den eingesetzten Kräften verhielt, wurde er durch die Polizeibeamten der PI Saale-Orla in Unterbindungsgewahrsam genommen. Die Beamten der PI Saale-Orla wurden vor Ort durch Kräfte des Inspektionsdienstes Saalfeld und der Bundespolizei unterstützt. Zeugen des Vorfalls werden gebeten, sich bei der PI Saale-Orla (Telefon: 03663-4310) zu melden.

* * *

Gestern gegen 01:55 Uhr wurde die Polizei über eine Schlägerei zwischen mehreren Personen in der Gerberstraße in Pößneck informiert. Ersten Ermittlungen zufolge befand sich eine größere Personengruppe auf dem Nachhauseweg, als diese in der Gerberstraße auf drei Personen traf. Einer aus dem Trio schrie sogleich lautstark und ging mit einem weiteren Mann auf die Personengruppe los. In der Folge warf einer der zwei Angreifer einen Müllkübel in die Personengruppe und ging auf einen 33-Jährigen los und schlug ihm mehrfach ins Gesicht bis dieser zu Boden ging. Hier trat der Mann noch gegen dessen Oberkörper. Aus der größeren Personengruppe heraus wurde versucht, die Täter abzuhalten und dem/den Geschädigten zu helfen. Dies gelang jedoch nur kurzzeitig, denn einer der Angreifer ging dann auch noch auf zwei Helfer los und schlug auf diese ein. Ein 49-Jähriger erlitt eine Platzwunde auf dem Kopf und Schürfwunden im Gesicht. Ein 26 Jähriger (d, m) erlitt offene Schürfwunden im Gesicht. Beim Eintreffen der Polizei hatten der/die Täter die Flucht ergriffen, konnten jedoch im weiteren Verlauf ermittelt werden. Bei den Angreifern handelt es sich um einen 42- und einen 33-jährigen Rumänen. Die Polizei sucht Zeugen. Hinweise bitte unter 03663-4310.

* * *

Während der Kirmesveranstaltung in Dröbischau kam es am gestrigen frühen Morgen nach einem verbalen Streit zu einer Körperverletzung. Ein 22-jähriger Täter schlug auf den späteren Verletzten ein, welcher daraufhin seine Familie informierte. Als diese eintraf, stieß der Täter die Schwester des Geschädigten zu Boden und schlug sie in den Bauch. Als der andere Bruder dazwischen ging um seiner Schwester zu helfen, wurde er ebenfalls vom Täter attackiert und gegen den Kopf geschlagen. Nun muss sich der Beschuldigte wegen dreifacher Körperverletzung verantworten.

Gegen 03:30 Uhr kam es auf gleicher Veranstaltung unabhängig vom vorgenannten Sachverhalt zu einer gefährlichen Körperverletzung. Eine 31-Jährige schlug der 29-jährigen Geschädigten ein Bierglas auf den Unterarm, so dass das Glas zerbrach und Schnittverletzungen am Unterarm verursachten, die schlussendlich ambulant in der Klinik behandelt wurde. Gegen die Beschuldigte wird nun wegen gefährlicher Körperverletzung ermittelt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.