Allgemein dies & das Lokales & Regionales

Graffiti-Schmierereien entlang der Saaleaue entfernt

Illegale Graffiti werden für die Stadt Saalfeld zu einem immer größeren Problem. Überall im Stadtgebiet tauchen die Schmierereien auf. Was nicht bedeutet, dass die Stadt dem Treiben tatenlos zusieht.

Durch eine Fachfirma wurden in den vergangenen Monaten aufwendige Arbeiten zur Graffitientfernung im Bereich der Saaleaue durchgeführt, da dort gehäuft Schmierereien vorgefunden wurden. Im Bereich der Stützmauern in der Straße Unterm Kitzerstein sowie an den Durchfahrten und Treppenaufgängen der Saalebrücke auf beiden Seiten wurde ein Graffitischutz aufgetragen, damit der Natursandstein vor der Farbe geschützt und deren Entfernung vereinfacht wird. Nicht einmal eine Woche verging, bis die Durchfahrt in der Straße Unterm Kitzerstein erneut vollständig besprüht wurde. Um ein sauberes Stadtbild zu wahren, gab die Stadt Saalfeld für diese Arbeiten 10.000 Euro aus – Gelder die an anderer Stelle nützlicher eingesetzt werden können, wie die Stadtverwaltung mitteilt. Auch das Erscheinungsbild der meist politisch motivierten Schmierereien wirke sich sehr nachteilig für die Stadt aus.

Ein Kavaliersdelikt sind die illegalen Graffiti nicht. Bei Graffitischmierereien handelt es sich um Sachbeschädigungen, die strafrechtlich geahndet werden. Um solche Vorkommnisse aufzuklären, bitten die Stadtverwaltung die Bürger um Aufmerksamkeit und Mithilfe. Verdächtige Aktivitäten können der Polizei und dem Ordnungsamt der Stadt mitgeteilt werden. Gleichzeitig soll in der Stadt gezielt gegen illegale Graffiti vorgegangen werden. In enger Absprache mit der Polizeiinspektion Saalfeld bereitet die Stadt gerade eine konzertierte Aktion gegen die Schmierereien vor.