Allgemein dies & das Thüringen

Ehestreit endet mit Messerstichen

Bereits am Sonntagmittag kam es in einer Wohnung in der Großen Beerbergstraße in Suhl zu einer schweren Auseinandersetzung zwischen einem afghanischen Ehepaar. Während der Streitigkeiten fügte der 33-jährige Ehemann seiner 30-jährigen Frau mehrere Stichverletzungen mit einem Messer zu. Die Frau kam schwerverletzt ins Krankenhaus, befand sich glücklicherweise aber nicht in Lebensgefahr.

Bis in die gestrigen Abendstunden liefen die Vernehmungen der Frau und ihres Mannes mit Unterstützung eines Dolmetschers. Der 30-Jährige wurde noch am Abend dem Haftrichter vorgeführt und dieser ordnete die Unterbringung in einer Justizvollzugsanstalt an.