Allgemein dies & das Thüringen

Besetztes Haus in Jena von Polizei geräumt

Seit gestern Nachmittag hatten mehrere Personen in Jena ein Haus in der Carl-Zeiss-Straße besetzt. Eigentümer des leerstehenden Hauses ist die Ernst-Abbe-Stiftung. Den Besetzern wurde gestern Abend ein Angebot unterbreitet, wonach sie das Haus befristet mieten können. Voraussetzung war allerdings, dass sie es freiwillig verlassen. Dieses Angebot wurde von den Besetzern ausgeschlagen. Die Hausbesetzung einschließlich der davor stattfindenden Versammlung dauerte die ganze Nacht mit bis zu 150 Personen an. Inzwischen erstattete der Eigentümer auch Anzeige gegen die Besetzer wegen Hausfriedensbruchs.

Um 07.10 Uhr wurde nach Angaben der Jenaer Polizei durch die Versammlungsbehörde die Auflage erteilt, die Versammlung vor dem Haus bis 07.40 Uhr zu beenden. Diese wurde dann auf den Ernst-Abbe-Platz verlegt. Ca. 20 Personen begaben sich daraufhin zum Ernst-Abbe-Platz. 07.50 haben Polizeibeamte mit der Räumung des Hauses begonnen. Zu diesem Zeitpunkt befanden sich keine Personen mehr darin, doch fanden die Beamten Barrikaden vor. Das Haus wird heute durch den Eigentümer gesichert. Einige Personen, die im Verlauf des Polizeieinsatzes von der Polizei im Haus gesehen wurden, erwartet eine Anzeige wegen Hausfriedensbruchs. Auch müssen die Verantwortlichen damit rechnen, die Kosten zur Reinigung der Straße auferlegt zu bekommen.

Foto: Polizei