Allgemein dies & das Lokales & Regionales

Asylbewerber ließ Bettgestell fliegen

Gestern gegen 20.15 Uhr wurde der Polizei mitgeteilt, dass ein Mann in einer Rudolstädter Gemeinschaftsunterkunft für Asylbewerber randalierte. Vor Ort trafen die Beamten einen stark alkoholisierten Nigerianer an, der die Einrichtung seines Zimmers demolierte. Unter anderem soll der 35-Jährige sein Bettgestell aus dem Fenster geworfen haben, wobei auch ein darunter liegendes Fenster beschädigt wurde.

Die Polizisten nahmen den bereits polizeibekannten Mann in Gewahrsam und stellten ihn einem Arzt vor. Dieser wies den Asylbewerber zur weiteren Behandlung zunächst in ein Klinikum ein. Zur genauen Höhe der entstandenen Sachschäden liegen derzeit noch keine Informationen vor.