Allgemein Magazin Politik Thüringen UmWelt

„Grünes Herz Thüringen. Aktionsplan Wald 2030 ff.“

In einem Spitzengespräch haben sich heute im Anschluss an die Kabinettssitzung Ministerpräsident Bodo Ramelow (Linke), Finanzministerin Heike Taubert (SPD), Umweltministerin Anja Siegesmund (Grüne), Forstministerin Birgit Keller (Linke) sowie Innenminister Georg Maier (SPD) gemeinsam mit dem Vorstand von ThüringenForst, Volker Gebhardt, auf einen „Aktionsplan Wald 2030ff“ verständigt.

Auf Basis der heute zur Verfügung stehenden Informationen umfassen die Maßnahmen dieses Aktionsplans ein finanzielles Volumen von ca. 500 Millionen Euro über einen Zeitraum von 10 Jahren. Für die Bewältigung der Extremwetterereignisse wurden im laufenden Jahr 8 Millionen Euro zusätzlich als außerplanmäßige Ausgaben bereitgestellt, die sich für die Jahre 2019-2022 auf rund 27,5 Millionen Euro summieren. Darüber hinaus können bei Bedarf zusätzliche Mittel aus Billigkeitsleistungen nach § 53 ThürLHO zur Bewältigung von Schäden aufgrund von Naturkatastrophen oder widrigen Witterungsbedingungen bereitgestellt werden.

Link zum Aktionsplan.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.