Allgemein Ansichten Bullshit

60 Punkte = ein Heimflug?

Das BKA (Bundeskriminalamt) hat ein Punktesystem für kriminelle Asylbewerber vorgeschlagen. Wenn das „Maß“ voll ist, soll abgeschoben werden – wenn denn abgeschoben werden darf. Das „Konzept“ sieht Medienberichten zufolge so aus:

Die rote Linie wäre bei 60 Punkten erreicht.
Für minderschwere Delikte wie Diebstahl ist ein Punkt vorgesehen.
Zehn Punkte sind erst fällig, wenn der Zuwanderer mit mindestens einem Jahr Haft für seine Tat bestraft wird.
Bei Mord würden 70 Punkte eingetragen.

Was bedeutet das im Klartext?
59 Punkte entsprechen 59 Diebstählen.
5 Körperverletzungen bringen dann künftig 50 Punkte. Somit ist noch Luft für mindestens 9 Diebstähle.
Unklar ist, wann Vergewaltiger Punktsieger bleiben und statt eines Heimflugs eine Duldung bekommen, weil sie nicht abgeschoben werden dürfen.
Silvester-Grapscher dürften gleichfalls gute Chancen haben, ein Jahrzehnt unbehelligt zu bleiben, wenn sie sich ansonsten nichts zuschulden kommen lassen.
Wenn der oder die Gemesserte wenigstens überlebt, wird es wohl gleichfalls länger dauern bis der Rechtsstaat einen Punktsieg davon tragen kann.
Folgt künftig eine Rechtssprechung nach Punktesystem? Nicht ausgeschlossen.
Noch unklar ist, welchen Preis derjenige erhält, der zuerst die 60 Punkte-Marke knackt.
Rebecca Schmidt