Allgemein Thüringen

2018 nur 0,5 Prozent Wirtschaftswachstum in Thüringen

Das Bruttoinlandsprodukt Thüringens, der Wert der in Thüringen produzierten Güter und der in Thüringen erbrachten Dienstleistungen, erreichte im Jahr 2018 ein Volumen von 63,8 Milliarden Euro. Nach Mitteilung des Thüringer Landesamtes für Statistik lag das Bruttoinlandsprodukt Thüringens im Jahr 2018 nominal um 2,6 Prozent über dem des Jahres 2017. Preisbereinigt erzielte Thüringen im Jahr 2018 ein Wachstum des Bruttoinlandsprodukts von 0,5 Prozent. Im gleichen Zeitraum stieg das Bruttoinlandsprodukt in Deutschland preisbereinigt um 1,4 Prozent, im früheren Bundesgebiet (ohne Berlin) ebenfalls um 1,4 Prozent und im Gebiet der neuen Bundesländer (ohne Berlin) um 1,0 Prozent.

Wie die Berechnungen des Arbeitskreises „Volkswirtschaftliche Gesamtrechnungen der Länder“ zeigen, verzeichneten Berlin (+ 3,1 Prozent), Hessen (+ 2,2 Prozent) und Bremen (+ 2,1 Prozent) im Jahr 2018 das höchste Wirtschaftswachstum unter den Bundesländern. Die schwächste wirtschaftliche Entwicklung verzeichnete das Saarland (- 0,8 Prozent), gefolgt von Thüringen (+ 0,5 Prozent) und Mecklenburg-Vorpommern (+ 0,7 Prozent). In den Hauptwirtschaftsbereichen verlief die Entwicklung der Bruttowertschöpfung in Thüringen im Jahr 2018 unterschiedlich. So verzeichneten das Verarbeitende Gewerbe (+ 1,7 Prozent), der Bereich Handel, Verkehr, Gastgewerbe; Information und Kommunikation (+ 1,3 Prozent) und der Bereich Finanz-, Versicherungs- und Unternehmensdienstleister; Grundstücks- und Wohnungswesen (+ 0,7 Prozent) Zuwächse gegenüber dem Jahr 2017. In allen anderen Hauptwirtschaftsbereichen verlief die Entwicklung in Thüringen im Jahr 2018 gegenüber dem Jahr 2017 rückläufig, im Baugewerbe (- 0,6 Prozent), im Bereich Öffentliche und sonstige Dienstleister; Erziehung, Gesundheit (- 0,5 Prozent) und im Bereich Land- und Forstwirtschaft, Fischerei (- 5,4 Prozent). Die Wachstumsrate des Produzierenden Gewerbes (+ 1,3 Prozent) lag im Jahr 2018 in Thüringen über der des Dienstleistungsbereiches (+ 0,3 Prozent).

Der Anteil Thüringens an der gesamtwirtschaftlichen Leistung Deutschlands im Jahr 2018 betrug 1,9 Prozent.

An der gesamtwirtschaftlichen Wertschöpfung waren im Jahr 2018 in Thüringen 1 048 900 Erwerbstätige beteiligt. Das waren 1 200 Personen bzw. 0,1 Prozent weniger als im Jahr 2017. Das Bruttoinlandsprodukt je Erwerbstätigen erreichte im Jahr 2018 in Thüringen mit einem Wert von 60 830 Euro 81 Prozent des entsprechenden Wertes für Deutschland (75 516 Euro). Das Bruttoinlandsprodukt je Einwohner erreichte im Jahr 2018 in Thüringen mit einem Wert von 29 739 Euro 73 Prozent des entsprechenden Wertes für Deutschland (40 851 Euro).