Suffkopf wollte von der Polizei einen „Muttizettel“

Allgemein, dies & das, Thüringen

Trotz (oder gerade wegen) erheblichen Alkoholkonsums machte sich ein 29-jähriger Erfurter gestern Vormittag ernsthafte Gedanken darüber, wie er seiner misslichen Lage entfliehen könnte. So suchte er den Weg zur Erfurter Polizei und bat um die Erstellung eines Entschuldigungsschreibens, da er nicht auf Arbeit gehen könne. Als Grund gab er an, dass die Polizei in den frühen Morgenstunden in seiner Wohnung war und er so nicht schlafen konnte!

Kurz vor vier Uhr waren Polizisten tatsächlich wegen eines anderen Sachverhaltes kurz in seiner Wohnung. Schon beim Vortragen seines Anliegens nahmen die Beamten extremen Alkoholgeruch wahr. Der durchgeführte Test erbrachte einen Wert von sagenhaften mehr als drei Promille. Eine „Muttizettel“ für den Arbeitgeber erhielt der Mann natürlich nicht.