Social Media

Facebook ist ein soziales Netzwerk, das vom gleichnamigen US-amerikanischen Unternehmen Facebook Inc. betrieben wird. Das im Jahr 2004 gegründete Netzwerk ermöglicht die Erstellung von privaten Profilen zur Darstellung der eigenen Person, von Unternehmensseiten zur geschäftlichen Präsenz sowie von Gruppen zur privaten Diskussion gemeinsamer Interessen. Die Profile können durch Freundschaftsanfragen untereinander vernetzt werden, wobei eine unbeschränkte Anzahl von Abonnenten möglich ist. Die Höchstgrenze für “Freunde” ist jedoch auf 5.000 festgelegt. Darüber hinaus bietet Facebook einen Messenger.
Nach eigenen Angaben zählt Facebook rund 1,5 Milliarden Mitglieder, welche die Seite zumindest ein Mal pro Monat besuchen. Gründer Mark Zuckerberg rangiert mit seiner Plattform deutschlandweit auf Rang 3 der meistbesuchten Websites und hat zwischen Flensburg und Zugspitze 28 Millionen aktive Nutzer. Facebook gewinnt repräsentativen Erhebungen zufolge zunehmend Bedeutung als Nachrichtenkanal. Seit seinem Start steht Facebook aufgrund mangelhafter Datenschutzpraktiken in der Kritik.
Hier findet man das SaaleJournal

Twitter (Englisch für Gezwitscher) ist eine digitale Echtzeit-Anwendung zur Verbreitung von telegrammartigen Kurznachrichten von maximal 140 Zeichen. Twitter wurde 2006 in den USA gegründet und hat derzeit rund 304 Millionen aktive Accounts.
Die Kommunikation auf Twitter erfolgt über sogenannte „Tweets“ (Englisch; Zwitschern), die angemeldete Nutzer erstellen können. Die Kurznachrichten sind standardmäßig öffentlich, also auch für unangemeldete Leser sichtbar.
Ein Hashtag (die Bezeichnung stammt vom Doppelkreuz „#“ – Englisch: Hash) wird meist direkt in die eigentliche Nachricht eingefügt. Daher werden in einem Tweet alle Begriffe, vor denen ein Doppelkreuz steht, von Twitter als Tags interpretiert. Wer einen Tweet mit seinen Followern teilen möchte, kann ihn „Retweeten“. Dafür bietet Twitter eine integrierte Retweet-Funktion an. Bei den mobilen Apps kann man zudem auch Tweets zitieren. Dadurch ist ein Retweet mit Kommentar möglich. Will man zukünftig über Beiträge anderer Nutzer informiert werden, kann man ihnen „folgen“. So abonniert man den Nutzer entsprechend, und dessen Tweets werden daraufhin in der eigenen Timeline angezeigt. Ein Nutzer, der einem anderen folgt, wird als „Follower“ (Englisch: Folgen) bezeichnet.
Hier zwitschert das SaaleJournal

VK (Russisch: В Контакте = in Verbindung) ist ein mehrsprachiges soziales Netzwerk, das aus Russland stammt. Dort können sich registrierte Benutzer ein Profil anlegen und mit anderen Benutzern Informationen austauschen. Nach Angaben des Betreibers gibt es mehr als über 100 Millionen aktive Nutzer, hauptsächlich in Russland, der Ukraine und den übrigen Staaten der ehemaligen Sowjetunion.
VK wurde bereits 2006 gegründet. Die Webseite ist in mehr als 30 Sprachen, darunter Russisch, Englisch und Deutsch, verfügbar. In Deutschland wächst die Zahl der Nutzer, erreicht aber bei weitem nicht die Größenordnung von Facebook.
Das SaaleJournal bei VK