Saalfeld will mit Dokumentenprüfgerät Missbrauch verhindern

Allgemein, dies & das, Lokales & Regionales

Mit gefälschten Pässen und Ausweisen kann viel Missbrauch betrieben werden. Ein Dokumentenprüfgerät dient zur Überprüfung von hoheitlichen Dokumenten verschiedener Staaten. Die Sicherheit, mit der falsche Dokumente ermittelt und festgestellt werden können sowie der Missbrauch von Ausweisdokumenten, z. B. bei der Beantragung von Leistungen, kann mit einem Dokumentenprüfgerät vorgebeugt und nahezu in Gänze vermieden werden. Statistisch stecken hinter jeder Dokumentenfälschung mehrere 10.000 Euro Schaden. Dokumentenprüfgeräte können dies verhindern. In Deutschland haben bereits über 250 Kommunen ein Dokumentenprüfgerät.

In Saalfeld jedoch gibt es derzeit ein solches Gerät nicht. DIE JUNGEN wollen das ändern. Sie haben zur jüngsten Stadtratssitzung einen Prüfauftrag als Beschlussvorlage eingereicht, der zunächst die IT- und Hardwarevoraussetzungen prüften soll, um dann das Gerät anzuschaffen und in Betrieb zu nehmen. Wie deren Fraktionsvorsitzender Eric H. Weigelt sagte, könne eine solches Gerät über die Bundesdruckerei leicht beschafft werden. Die Kosten seien mit rund 1.800 Euro sehr überschaubar. Der Prüfauftrag wurde dann in der Sitzung aufgrund der großen Zustimmung so beschlossen, dass das Gerät zeitnah angeschafft wird.

Schreibe einen Kommentar