Polizeibekannter Afghane attackiert seine Familie

Allgemein, dies & das, Lokales & Regionales

Mehrere Streifenwagen rückten am gestrigen Nachmittag zu einer Auseinandersetzung zwischen Asylbewerbern in einem Bad Blankenburger Mehrfamilienhaus aus. Nachbarn hatten gegen 15.00 Uhr die Polizei alarmiert, als sie lautstarke Schreie aus der Wohnung der betroffenen Flüchtlingsfamilie vernahmen.

Vor Ort konnten die Beamten dann fünf anwesende Afghanen wieder beruhigen. Offenbar war es unter den Familienangehörigen zu einem heftigen Streit gekommen, wobei ein 22-Jähriger seine Mutter und seine Schwester ins Gesicht geschlagen haben soll. Beide Frauen erlitten deutliche Prellungen. Die 18-jährige Schwester erlitt außerdem leichte Schnittverletzungen an der Hand, als sie nach eigenen Angaben versuchte, sich mit einem Messer gegen den Bruder zu wehren.

Der 22-Jährige Tatverdächtige blieb nach aktuellen Informationen der Polizei unverletzt. Die Polizisten erhoben seine Personalien, fertigten Strafanzeigen und verwiesen ihn aus dem Haus. Gegen den bereits amtsbekannten jungen Mann wird nun wegen des Verdachts der Körperverletzung ermittelt. Derselbe Verdächtige soll unter anderem bereits am 13.01.2018 Familienangehörige angegriffen und leicht verletzt haben.