#mimimimi & Millionen für grüne Moscheen

Allgemein, Ansichten, Bullshit

Den „Bullshit der Woche“ lieferte das Bundesentwicklungsministerium. Mit 5 Millionen Euro wird in Marokko „Entwicklungshilfe“ geleistet: Für „energieeffiziente Moscheen“. Grüner Wahn in Reinkultur! Die Deutsche Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ) kooperiert dabei mit dem Religionsministerium (!) in Marokko.
Ziel dieser unsäglichen Steuergeldverschwendung ist die „Beschäftigungsförderung durch Energieeffizienz und erneuerbare Energien in Moscheen“.
Was folgt demnächst? Gebetsteppiche und Stoffkäfige mit Öko-Siegel?

Wenn Thüringens Ministerpräsident Bodo Ramelow (Linke) twittert, ruft das nicht selten Kopfschütteln hervor. Wenn er dies gelegentlich in „leichter Sprache“ tut, sagt dies viel über den linken Twitter-Kaiser.

„Handlungshilfe für den Umgang mit Rechtspopulisten in Betrieb und Verwaltung“ nennt der ver.di-Bezirk Süd-Ost-Niedersachsen ein Pamphlet, dass offen zu Denunziation aufruft. Erinnerungen an IM und Blockwarte in zwei deutschen Diktaturen werden wach! Der vorläufige „Bullshit des Jahres“ geht an die wackeren Kämpfer gegen Rechts, deren Papier eigentlich ein klarer Fall für den Verfassungsschutz sein sollte.

Bundestagspräsident Norbert Lammert (CDU) hat sich desöfteren wahrlich mit Ruhm bekleckert. Umso unverständlicher, dass er das Amt nun selbst mit Bullshit voll sabbert: Er schlug dem Ältestenrat des Bundestages am Donnerstag vor, den Alterspräsidenten zukünftig nicht mehr nach Lebensjahren zu bestimmen, sondern nach parlamentarischen Dienstjahren. Somit könnte ein Alterspräsident Alexander Gauland (AfD) verhindert werden. Ein Bundestag, der ausbildungsferne grüne Vizepräsidentinnen wie Katrin Göring-Eckardt und Claudia Roth ausgehalten hat, wird auch an Gauland nicht zugrunde gehen. „Eine traurige Posse ist das alle.“
Rebecca Schmidt