LPI Saalfeld: Zahlreiche Sachschäden durch Sturm Friederike

Allgemein, dies & das, Lokales & Regionales

Im Zuständigkeitsbereich der LPI Saalfeld kam es am gestrigen Nachmittag und Abend zu zahlreichen sturmbedingten Unfällen und Sachschäden. Zum Glück blieb es in den meisten Fällen bei geringeren Schäden und es wurden nach bisherigen Kenntnissen der Polizei keine Personen schwer verletzt. Die meisten Sachschäden wurden in diesem Zusammenhang aus dem Saale-Orla-Kreis gemeldet.

Pößneck: Eine Autotür drückte der Sturm in Pößneck gegen einen benachbarten PKW. Gegen 11.30 Uhr stieg eine Frau auf einem Supermarktparkplatz in der Saalfelder Straße in ihren Opel, als ihr der Sturm die geöffnete Autotür aus der Hand riss und gegen einen angrenzenden PKW schlug. An dem gründen Seat entstanden Karosserieschäden in noch unbekannter Höhe. Als die Verursacherin die Polizei aufsuchte und den Schaden meldete, fuhr der noch unbekannte Besitzer des Seats vom Parkplatz. Die Schleizer Polizei sucht nun den betroffenen Fahrzeughalter, an dessen PKW die Fahrertür deutliche Schäden aufweisen dürfte. Hinweise nimmt die Schleizer Polizei unter der Telefonnummer 03663/4310 entgegen.

Sonneberg: In Sonneberg schob der Sturm einen Anhänger gegen einen PKW, wobei Sachschäden entstanden. Der PKW-Anhänger war auf einem Baumarktparkplatz in der Neustadter Straße abgestellt, als ihn der Wind trotz angezogener Feststellbremse gegen 14.45 Uhr in Bewegung setzte undgegen einen parkenden Fiat schob. Dabei entstanden nach ersten Schätzungen Schäden in Höhe von ca. 1000 Euro.

Ranis: In Ranis hatte ein Autofahrer großes Glück, als gegen 15.10 Uhr ein Ziegelstein in die Frontscheibe seines fahrenden Autos einschlug. Der Stein hatte sich offenbar sturmbedingt von einem maroden Schornsteinkopf eines Wohnhauses in der Pößnecker Straße gelöst und war auf den vorbeifahrenden BMW gestürzt. Mit viel Glück blieb der BMW-Fahrer unverletzt. Allerdings zerstörte der Stein die Frontscheibe und verursachte ca. 1000 Euro Sachschäden.

Moderwitz: Gegen 15.20 Uhr stürzte in Moderwitz ein Dachziegel auf ein fahrendes Auto und verursachte Sachschäden. Der Ziegel wurde offenbar durch den Sturm gelöst und stürzte in der Schleizer Straße geradewegs auf einen vorbeifahrenden Skoda. An dem Fabia entstanden Schäden in Höhe von ca. 2000 Euro. Der Fahrer blieb auch hier unverletzt.

Wurzbach: In Wurzbach musste die Feuerwehr eine Autofahrerin aus ihrem Mazda befreien, der durch einen Baum völlig zerstört wurde. Die Frau war gegen 15.30 Uhr von Wurzbach in Richtung Grumbach unterwegs, als ein Baum umfiel und geradewegs auf den PKW stürzte. Der Wagen erlitt hierbei einen wirtschaftlichen Totalschaden und die 37-Jährige kam aus eigener Kraft nicht mehr aus dem Fahrzeugwrack. Die hinzu gerufene Feuerwehr konnte die leicht verletzte Frau schnell befreien und an den Rettungsdienst übergeben. Die aus Franken kommende Dame kam zur weiteren Behandlung per Rettungswagen in ein Klinikum. Es entstanden Sachschäden in Höhe von ca. 6000 Euro.

Neustadt an der Orla: In Neustadt an der Orla stürzte gegen 15.30 Uhr ein Baum auf ein in der Florian-Geyer-Straße parkendes Auto. Es entstanden Sachschäden. In der Triptiser Straße deckte der Sturm zeitgleich Teile des Dachs einer Reithalle ab. Auch hier kam es zu Sachschäden und es wurden keine Personen verletzt.

Linda: Auf der Landstraße zwischen Linda und Moderwitz fuhr eine Frau mit ihrem PKW gegen 16.15 Uhr über Teile umgestürzter Bäume und beschädigte sich dabei ihre Reifen. Durch die zerstörten Reifen kam die Dame aus eigener Kraft nicht weiter. Ihr Ford musste abgeschleppt werden. Die Frau blieb unverletzt.