Kriminelle in Aktion

Allgemein, dies & das, Lokales & Regionales

Am vergangenen Wochenende war „Hoch-Zeit“ für Diebe, Einbrecher und Randalierer. Auch im Landkreis Saalfeld-Rudolstadt. Zeugenhinweise nehmen die Polizeibeamten unter der Telefonnummer 03671/560 entgegen.

Rudolstadt: In der Nacht von Sonntag zu Montag drangen unbekannte Täter in einen Garten neben der Spielbornbrücke ein. Gewaltsam verschafften sich die Einbrecher Zugang zu einer Werkstatt und einem Stall. Es wurde anschließen Werkzeug im Gesamtwert von rund 300 Euro gestohlen. Die Polizei in Saalfeld sucht in dem Zusammenhang Zeugen, die verdächtige Personen wahrgenommen haben, die mit dem Einbruch in Verbindung stehen könnten.

Bad Blankenburg: Der oder die Täter drangen offenbar bereits in der Nacht zum Freitag in zwei Gartenhäuser Unterm Berg ein. Dazu überstiegen die Täter die jeweiligen Zäune der Objekte und drangen dann gewaltsam in die Gebäude ein. Im Inneren durchsuchten sie sämtliche Räume und ließen nach bisherigen Infos unter anderem Kinderspielgeräte, Zigaretten sowie einen Verbandskasten mitgehen. An den aufgehebelten Türen entstanden Sachschäden in Höhe von mehreren Hundert Euro.

Saalfeld: Im Tatzeitraum zwischen Freitag und Montag haben unbekannte Täter auf einer Baustelle in der Breitscheidstraße randaliert und dabei mehrere Hundert Euro Sachschaden verursacht. Die unbekannten Randalierer zerstörten mehrere Warnleuchten, warfen ein Toilettenhäuschen um und beschädigten einen Radlader. Zudem wurde mit Farbspray auf Warnbaken, Firmenschilder und der Straße gesprüht. Des Weiteren wurden zwei umgeworfene Betonpoller in der Nähe und auf der Baustelle festgestellt.

Rudolstadt: Unbekannte waren in der Nacht zum Samstag in ein massives Gartenhaus Am Gemeindeberg eingedrungen. Dazu hebelten sie gewaltsam eine Tür des Objektes auf und stahlen aus den Wohnräumen anschließend ein DDR-Kofferradio sowie eine Blumenvase im Gesamtwert von ca. 50 Euro. Da die Täter sehr rücksichtslos vorgingen, verursachten sie nach ersten Schätzungen Sachschäden in Höhe von ca. 500 Euro.

Bad Blankenburg: Vergeblich versuchten Diebe am vergangenen Wochenende, in eine Imbissstube in Bad Blankenburg einzudringen. In der Nacht zum Sonntag rissen die Unbekannten Teile der Holzvertäfelung des Imbisses am Chryopraswehr, um offenbar ins Innere des Gebäudes zu gelangen. Dabei scheiterten die Diebe jedoch an dem hinter den Bretten befindlichen massiven Mauerwerk. So mussten die erfolglosen Diebe ohne Beute davonziehen. Trotzdem hinterließen sie Sachschäden in Höhe von ca. 500 Euro.