Hochschlagende Gemüter in Bürgerinitiative Chrysopraswehr Bad Blankenburg

Allgemein, dies & das, Lokales & Regionales

Seit dem gestrigen Abend kocht in Bad Blankenburg ein heißes Süppchen auf dem Herd der Bürgerinitiative Chrysopras-Wehr. Auf der Facebook-Seite der BI war bereits kurz nach Beginn einer Sitzung am gestrigen Abend in einem längeren Beitrag u. a. mitgeteilt worden: “Abgespalten hat sich der Unterstützerkreis von Herrn Mike George, dem folgende Personen angehören: Mike George, Matthias Jahn, Gunnar Franke, Dr. Klaus-Peter Merboth, Gerhard Müller, Dorothee Rotter, Marlies Heinze, Rolf-Peter Hermann Ose.”

Das aber ist sachlich falsch! Wie zu erfahren war, ging dieser Mitteilung eine halbe Stunde zuvor tatsächlich Folgendes voraus: Es wurde ein Mehrheitsbeschluss gefasst, die Mitglieder der Bürgerinitiative Jens Sprenger (ehemaliger Bürgermeister von Königsee) und Peter Eckstein mit sofortiger Wirkung auszuschließen. Wie weiter mitgeteilt wurde, haben beide somit keine Legitimation, weiterhin die BI-Chrysopraswehr zu vertreten. Als Gründe wurden – ebenso wie in der Facebook-Mitteilung der Gegenseite – genannt: Konfrontation gegenüber anderen BI-Mitgliedern und keine Gesprächsbereitschaft.

Die BI wird weiterhin vertreten durch Gerhard Müller als Sprecher, verlautete abschließend.

Für Detailverliebte anbei (ohne redaktionelle Korrekturen in Sachen Rechtschreibung) die bei Facebook veröffentlichte Erklärung der Ausgeschlossenen und die Gegenrede von Rolf-Peter Ose

Schreibe einen Kommentar