Handgreifliche weihnachtliche Nachwehen

Allgemein, Lokales & Regionales

Ein Streit zwischen alkoholisierten Gästen eskalierte heute Morgen in einer Gaststätte in Saalfeld. Laut ersten Zeugenaussagen soll ein 41-jähriger Mann dort gegen 04.00 Uhr mit einem noch unbekannten Mann in Streit geraten sein. Als ein 28-jähriger Mann dazwischen ging, um nach seinen Angaben zu schlichten, soll ihm der 41-Jährige mit einem Bierglas zweimal gegen den Kopf geschlagen haben. Der 28-Jährige erlitt leichte Verletzungen. Nach der Auseinandersetzung in der Gaststätte soll es vor dem Haus in der Johannisgasse eine weitere Körperverletzung gegeben haben. Dabei sollen mehrere noch unbekannte Täter auf den zuvor beteiligten 41-Jährigen eingeschlagen und diesen ebenfalls leicht verletzt haben. Die Nahbereichsfahndung der Polizei nach den verdächtigen Schlägern blieb ohne Ergebnis. Ein Atemalkoholtest ergab bei dem 41-jährigen Saalfelder 1,3 Promille. Die Polizei Saalfeld ermittelt nun wegen des Verdachts der Körperverletzung und sucht Zeugen, welche die Auseinandersetzungen letzte Nacht in der Johannisgasse bemerkt haben und Angaben zu beteiligten Personen liefern können. Hinweise nehmen die Beamten unter
der Telefonnummer 03671/560 entgegen.

Auf einer Geburtstagsparty wurde heute Morgen in Saalfeld ein Gast ausfällig. Der junge Mann weilte neben weiteren Gästen bei einer Party einer jungen Frau, die im Elternhaus ihren 18. Geburtstag feierte. Nach offenbar zuviel Alkoholgenuss störte der 20-Jährige jedoch mehrfach die Party und wurde deshalb gegen 03.30 Uhr des Hauses verwiesen und die Haustür verschlossen. Damit überhaupt nicht einverstanden, soll der deutlich alkoholisierte Störenfried zunächst gegen die Tür uriniert und anschließend mit bloßer Hand die Scheiben der Eingangstür eingeschlagen haben. Dabei zog sich der junge Mann stark blutende Schnittwunden an der linken Hand zu, die anschließend ärztlich behandelt werden mussten. Ein durch die hinzu gerufenen Polizisten veranlasster Atemalkholtest ergab 1,04 Promille bei dem Verdächtigen. Gegen ihn wird nun wegen des Verdachts der Sachbeschädigung ermittelt. Seine Mutter holte den 20-Jährigen ab und begleitete ihn nach Hause.

Gar nicht weihnchtlich ging es auf dem Weihnachtstanz in Bad Blankenburg zu: Nach eigenen Angaben versehentlich schlug ein junger Mann heute Morgen während einer Tanzveranstaltung in der Bad Blankenburger Stadthalle einer Frau sein Bierglas ins Gesicht. Der 22-Jährige gab an, dass er eigentlich einen Mann treffen wollte, mit dem er zuvor in Streit geraten war. Dabei holte er gegen 01.45 Uhr im Tanzsaal aus und traf stattdessen die 34-jährige Frau so heftig im Gesicht, dass diese Schwellungen, Prellungen und Schnittverletzungen erlitt, die ärztlich behandelt werden mussten. Gegen den Mann aus Rudolstadt wird nun wegen des Verdachts der gefährlichen Körperverletzung ermittelt. Ein vor Ort veranlasster Atemalkoholtest ergab bei ihm 2,6 Promille. Nach ersten Ermittlungserkenntnissen soll der Streit zwischen den Männern entstanden sein, als einer mit der Ex-Freundin des anderen tanzte.