Freiwillige Feuerwehr Neustadt / Orla erhielt neues Löschfahrzeug

Allgemein, dies & das, Lokales & Regionales

Die Freiwillige Feuerwehr der Stadt Neustadt an der Orla wurde für ihre Aufgaben in der Brandbekämpfung und technischen Hilfeleistung vom Saale-Orla-Kreis mit einem Hilfeleistungslöschgruppenfahrzeug HLF 20 ausgestattet. Die feierliche Übergabe des Fahrzeugs (Gesamtkosten 333 330 Euro, davon 125 000 Euro Förderung des Landes Thüringen) erfolgte durch den Landrat des Saale-Orla-Kreises, Thomas Fügmann.

Als ein „Multifunktionswerkzeug für die Feuerwehr“ bezeichnete der erste Beigeordnete der Stadt Neustadt, Ralf Weiße, das neue Fahrzeug.
Die Freiwillige Feuerwehr der Orlastadt sei nun in der Lage, mit nur drei Einsatzfahrzeugen (zwei HLF 20 und einer Drehleiter) „99,9 Prozent aller Einsätze abzudecken“, ergänzte Stadtbrandmeister Ronny Kaufmann. Andere Wehren bräuchten in der Regel sechs Fahrzeuge mit verschiedenen Funktionen.

Das 15 Tonnen schwere Hilfeleistungslöschgruppenfahrzeug HLF 20 verfüge beispielsweise über einen Tank mit einem Volumen für 2400 Liter Löschwasser, Schläuche und moderne Strahlrohre, eine Schnellangriffseinrichtung mit 60 Metern Schlauch, über einen Hochleistungslüfter mit einer Leistung von 52.000 Kubikmetern pro Stunde, über Schere und Spreizer, Presslufthammer, eine Seilwinde (bis zu fünf Tonnen), Leitern, Sprungretter-Kissen, Schachtrettungs- und Gasspürgerät, eine variable Rettungstrage mit Befestigungsseilen für die Rettung aus Schächten, Höhen und Tiefen, Defibrillator, Wärmebildkamera, LED- Beleuchtungsanlage sowie ein Fahrzeugstabilisierungssystem (zum Beispiel für den Fall, dass ein Unfallfahrzeug droht zu kippen bzw. abzurutschen) sowie eine Antriebsachse mit Schleuderketten für sichere Fahrt bei Glatteis und Schnee.

Foto: Mandy Käßner (LRA SOK)

Schreibe einen Kommentar