Farbanschlag auf CDU-Bürgerbüros in Saalfeld

Allgemein, dies & das, Lokales & Regionales

In der Nacht von Gründonnerstag auf Karfreitag wurde von unbekannten Tätern die Fassade der Bürgerbüros des Bundestagsabgeordneten Albert Weiler (CDU), Landtagsabgeordneten Maik Kowalleck (CDU) und der CDU Saalfeld-Rudolstadt mit politischen Parolen beschmiert. Die Bürogemeinschaft befindet sich in der Oberen Straße in Saalfeld.

Schriftzüge mit den Wortlauten „Free Afrin“, „FCK CDU“ sowie angedeutete Einschusslöcher und „Antifa-Zeichen“ wurden großflächig an den Außenwänden und im Eingangsbereich mit Spraydosen angebracht. „Gewalt und Vandalismus sind keine Mittel der demokratischen Auseinandersetzung. Das können und dürfen wir nicht akzeptieren. Dieser Farbanschlag ist feige und wird von uns aufs schärfste verurteilt“, äußert sich Dr. Steffen Kania, Kreisvorsitzender der CDU Saalfeld-Rudolstadt.

Unterdessen wurde die Tat bei der Polizei zur Anzeige gebracht und Spuren gesichert. Mit der Beseitigung der Schäden könne erst nach den Osterfeiertagen begonnen werden.