Es ist schlicht großartig

Allgemein, Ansichten, Bullshit

Zum heutigen Sonntag gut und reichlich gefrühstückt? Dann reichen wir die Brechmittel, die Platz für die Klöße am Mittag schaffen:

Ein echtes Schmankerl liefert in dieser Woche Christoph Palmer, Vorsitzender der Geschäftsführung der Allianz Deutscher Produzenten – Film & Fernsehen e.V. und früherer CDU-Politiker, möchte die Rundfunkgebühren erhöhen: „Es ist schlicht großartig, was das öffentlich-rechtliche Fernsehen in Deutschland leistet in dieser Welt von Fake News und zunehmender Verdummung. Dass wir ein solches Qualitätsfernsehen haben mit dieser Verlässlichkeit und Relevanz, das ist etwas, auf das wir stolz sein können. Und das uns auch etwas wert sein sollte.“ Da darf ruhig mal geklatscht werden, denn das ist unser „Bullshit der Woche“.

Wolfram Adam, CDU Stadtverbands-Vize von Seesen (Niedersachsen), verhöhnt Opfer und Helfer der Flutkatastrophe! Nicht einmal übermäßiger Alkohol- oder Drogenkonsum kann solche Entgleisungen „erklären“. Es ist einfach nur Bullshit!

„Keine Panik“ überschreibt ein herausragendes Exemplar der Gattung Journalist in „Die Zeit“ seinen Kommentar zum jüngsten islamistischen Anschlag in Hamburg. „Unsere Gesellschaft, unsere Demokratie, unser Staat sind stark genug, um so etwas auszuhalten und damit fertigzuwerden“, hämmerte der Schreiberling in die Tasten. Und er versucht zu beschwichtigen: „Nur ein Bruchteil der Araber und Muslime sind Islamisten und potenzielle Terroristen.“ Da werden die Leser ja hoffentlich beruhigt sein. Ich schwanke indes, ob ich mehr Angst vor Terroristen oder vor Schreiberlingen wie diesem haben muss … Der „Bullshit der Woche“ geht ganz klar auch nach Hamburg.

Pommes frites oder Bratkartoffeln? Ansichtssache. Aber wirklich lecker sind sie nur dann, wenn sie knusprig braun sind. Nein! Braun geht gar nicht! Das dachte sich wohl auch ein sozialdemokratischer EU-Kommissar. Immer wenn man glaubt, die Blödheit sei nicht in Brüssel daheim, wird man eines Besseren belehrt: Povilas Andriukaitis will braun frittierte Pommes verbieten. Es wird Zeit, dass solche Verbots***** ihr Fett weg bekommen.


Karl Lauterbach ist der lebende Beweis dafür, dass Sozialdemokraten nicht immer auf der Höhe der Zeit und Fake-News nicht ganz abgeneigt sind. US-Senator McCain hatte längst gegen die Abschaffung von Obamacare gestimmt, da twittert Lauterbach das Gegenteil.


Islam-Konvertit, Antisemit und Möchtegern-Journalist Martin Lejeune ist ein klarer Fall für die Geschlossene. Seine Tweets beweisen es.

Noch einen drauf sattelte die ARD: In der „Tagesschau“ sabbelte Sabine Rau von Maßnahmen an der „deutsch-ungarischen Grenze“. Hat die ARD heimlich still und leise Österreich „heim ins Reich“ geholt??? Oder wie heißt die Droge, die zu so etwas führt?