Anti-Drogen Projekt im Landkreis Saalfeld-Rudolstadt angeregt

Allgemein, Lokales & Regionales, Politik

Dr. Steffen Kania und Maik Kowalleck (beide CDU) haben gemeinsam einen Antrag für die nächste Kreistagssitzung am 24. April eingebracht, in dem der Aufbau eines Netzwerkes „Courage gegen Drogen“ gefordert wird. Das Projekt solle sich am Beispiel der vorhandenen Strukturen und der Koordinierungsstelle im benachbarten Saale-Orla-Kreis orientieren.

Als Begründung wird angeführt, dass die Zahl der Drogenabhängigen in Thüringen, aber vor allem im Landkreis Saalfeld-Rudolstadt, deutlich zunehme. Insbesondere die Droge „Crystal Meth“ verbreitet sich immer weiter. Diese Droge ist aufgrund der Langzeitwirkungen und des ausgesprochen hohen Suchtpotentials besonders gefährlich. Es sei deshalb extrem wichtig, bereits in den Schulen Aufklärung zu betreiben und die Präventionsmaßnahmen zu verstärken. Im Saale-Orla-Kreis existiert bereits ein solches Netzwerk, welches sehr gute Erfolge aufzuweisen hat. Aus diesem Grund solle im Landkreis Saalfeld-Rudolstadt ein solches Netzwerk ebenfalls etabliert und die Aktionen der bereits im Kampf gegen Drogen engagierten Akteure gebündelt werden.

Schreibe einen Kommentar