AfD und SPD wählten Direktkandidaten

Allgemein, Lokales & Regionales, Politik

Der Jenaer Denny Jankowski wurde gestern zum Direktkandidaten der AfD für den Bundestagswahlkreis 191 (Jena-Sömmerda-Weimarer Land I) gewählt. Der 33-Jährige hat eine Berufsausbildung zum Anlagenmechaniker absolviert und in Jena Laser- und Optotechnologien studiert. Er ist Prozessingenieur und arbeitet in einem Jenaer Unternehmen.

Seit Mai 2013 engagiert er sich in der Alternative für Deutschland. Er ist Sprecher des Kreisverbandes Gera-Jena-SHK und Mitglied der Jungen Alternative. „Meine Kernthemen sind die Arbeitsmarktpolitik, die Sozial- und Familienpolitik und die Wiederbelebung unserer Demokratie durch direktdemokratische Elemente,“ so Jankowski. „Die tatsächlichen Konsequenzen der ‚Politik der offenen Grenzen’ von Angela Merkel werden wir erst in einigen Jahren kennen. Nur die AfD kann und wird sicherstellen, dass Deutsche, die ein Leben lang in Sozialkassen eingezahlt haben, nicht benachteiligt werden. Für das mir entgegengebrachte Vertrauen bedanke ich mich sehr herzlich.“

Der gebürtige Saarländer Alexander Meinhardt-Heib (45) aus Rudolstadt-Schwarza ist der Direktkandidat der SPD für die Bundestagswahl 2017 im Wahlkreis 195 (SLF-RU, SOK, SHK). Der Kandidat ist Hauptfeldwebel der Bundeswehr und wurde am Wochenende einstimmig auf der Delegiertenversammlung gewählt.

One thought on “AfD und SPD wählten Direktkandidaten

  • Ein Volksvertreter sollte mindestens 10 Jahre in der Kommunalpoltik unten!!!! Gemeinde Erfahrungen sammeln !!!!!
    Ansonsten sehe ich hier den Versuch dieser Personen die bisher nach ihren Angaben des Lebenslaufes wenig berufliche Aktivitäten nachweisen mit ihrem Bundestags Interesse eher eine sichere Zukunft suchen.(Lucke)
    Im Bundestag brauch man keine Lehrlinge denn die Zeit läuft davon…

Comments are closed.