AfD: Gesundheitskarte für Asylbewerber kostete Thüringen 139 Millionen Euro

Allgemein, Politik, Thüringen

Die elektronische Gesundheitskarte für Asylbewerber hat das Land Thüringen im Jahr 2017 139.052.000 Euro gekostet, wie sich aus der Haushaltsaufstellung der Landesregierung ergibt, schreibt die AFD in einer Pressemitteilung. 2016 hätten die Kosten 67.388.309 Euro betragen. Die Gesundheitskarte für Asylbewerber hat Rot-Rot-Grün zum 1. Januar 2017 eingeführt.

Dazu sagt Corinna Herold, gesundheitspolitische AfD-Fraktionssprecherin: „Die explodierten Ausgaben sind ein absoluter Skandal. Es kann nicht sein, dass sich die Kosten auf hohem Niveau noch einmal verdoppelt haben. Rot-Rot-Grün verschenkt hart erarbeitetes Steuergeld an Menschen, die in der überwiegenden Mehrzahl keine legale Grundlage für ihr Hiersein haben. Ich werde im kommenden Plenum des Thüringer Landtags eine mündliche Anfrage stellen und zudem eine Kleine Anfrage an die Landesregierung richten.“