36 Straftaten in Themar

Allgemein, dies & das, Thüringen

Die Landespolizeiinspektion Suhl führte gestern einen polizeilichen Sicherungseinsatz anlässlich einer angemeldeten Versammlung „Rock für Identität“ eines bekennenden Südthüringer Rechtsextremisten und mehreren angemeldeten Protestaktionen von Bürgerbündnissen für Demokratie, der Kirche sowie engagierten Bürgern durch. Hierbei zählte die Polizei bei der zuerst genannten Versammlung etwa 1.050 und bei den Bürgerprotesten 460 Teilnehmer. Lediglich im Bereich der Versammlung „Rock für Identität“ musste die Polizei Straftaten registrieren und entsprechende strafprozessuale Maßnahmen ergreifen. Die insgesamt 36 Straftaten gliederten sich wie folgt auf:
• 21 x § 86a – Verwenden von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen
• 2 x § 223 Körperverletzung
• 1 x § 267 Urkundenfälschung
• 1 x § 113 – Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte
• 11 x Verstoß gegen das Versammlungsgesetz

Die LPI Suhl wurde durch Einsatzkräfte aus mehreren Thüringer Dienststellen sowie durch Beamte der Bundespolizei, Polizeibeamte des Freistaates Bayern sowie durch Polizisten aus Sachsen-Anhalt
unterstützt. Insgesamt waren mehr als 500 Einsatzkräfte in Themar vor Ort.